Gewerbegebiet Nord in Emlichheim nun auf der Highspeed-Datenautobahn

Donnerstag, 31. August 2017, 09:12 Uhr

Lokales Glasfaserprojekt ermöglicht ab sofort schnellste Übertragungsraten im Up- und Download. Am Freitag 25. August fiel der offizielle Startschuss für das zukunftsweisende Glasfaserprojekt im Gewerbegebiet Nord in Emlichheim.

In einer kleinen Feierstunde mit Unternehmern aus dem Gewerbegebiet berichtete der Geschäftsführer der nvb, Dr. Michael Angrick, dass nun der Datentransport auf der Glasfaserleitung freigegeben ist. Das Projekt ist auf Wunsch der Gemeinde Emlichheim vollständig unter der Regie des kommunalen Versorgungsunternehmens nvb geplant und durchgeführt worden. Das neue Netz ermöglicht allen 15 Betrieben im Gewerbegebiet komfortables und ultraschnelles Surfen im Internet, Telefonie und symetrische Datenübertragungsraten für Down- und für Uploads.

Für Gemeindedirektorin Daniela Kösters bietet das Gewerbegebiet Nord mit dem Glasfasernetz einen modernen und attraktiven Standort für Unternehmen. Hohe Bandbreiten beim Versenden und Empfangen von Dokumenten und deren Verwaltung in Cloud-Servern werden immer wichtiger. Mit der Investition in das Glasfasernetz hat man die Bedürfnisse der Unternehmen aufgenommen und nun umsetzen können. Ihr besonderer Dank galt dabei insbesondere Projektleiter Jan Hermann Hans von der nvb, der den Ausbau mit hohem Engagement begleitet hatte. Sie unterstrich, dass er nicht nur darauf geachtet habe, den Kostenrahmen einzuhalten, sondern den Kostenansatz noch deutlich unterschreiten konnte.

Rund 100.000 Euro hat die nvb in das neue Netz investiert. Zuschüsse gab es von der Gemeinde Emlichheim, vom Landkreis Grafschaft Bentheim und vom Land Niedersachsen. Für Kreisrat Dr. Michael Kiehl vom Landkreis Grafschaft Bentheim gut angelegtes Geld in die beste Technik, die es derzeit auf dem Markt gibt. Er betonte, dass mit dem Ausbau im Gewerbegebiet Nord die Anstrengungen des Landkreises  in  den  Ausbau  von schnellen Internetverbindungen nicht abgeschlossen seien. In seinem Grußwort wies er unter anderem auf die weiteren Anstrengungen hin, über die Breitband Grafschaft Bentheim GmbH & Co. KG vor allem in der Niedergrafschaft die weißen Flecken in der schnellen Internetversorgung zu beseitigen. 

Den Betrieb des Netzes hat die Firma NDIX als offenes System übernommen. Offen heißt für den Anschlusskunden, dass er über die Plattform von NDIX eine Auswahl aus über 85 Anbietern bzw. Providern hat und individuelle Leistungen buchen kann. Die Anwesenden konnten sich im Büro der Fa. Oldekamp, Garten- und Landschaftsbau, „live“ von der Leistungsfähigkeit der neuen Internetverbindung überzeugen.