Konzerte rock'n'popmuseum live ins Internet

Mittwoch, 16. September 2015, 15:39 Uhr

Am 30. September geht „CAN Studio Live“ wieder auf Sendung. In einer Serie aus vier Konzerten präsentieren sich, jeweils an einem Mittwoch, junge Bands aus der Region. Das Besondere daran: die Konzerte werden aus dem rock’n‘popmuseum live ins Internet gestreamt, und die Zuschauer können via Chatfunktion mit den Bands im Studio kommunizieren.

Den Anfang macht eine Band aus Dortmund - SPLUFF wurde 2009 als eine Art Studienprojekt gegründet und hat sich seitdem einen ganz eigenen musikalischen Stil erarbeitet. Von den ursprünglichen verzerrten Gitarrenklängen mit Einflüssen aus Raggae und Funk wagte die Band einen stilistischen Sprung auf ganz neues Territorium: Deutscher Rap mit Bass, Gitarre und Schlagzeug. Sie verarbeiten Einflüsse aus verschiedenen Genres, sodass kein Track dem anderen ähnelt. Abgerundet werden die Band-Auftritte durch eine massive Bühnenpräsenz, die sich die Musiker selbstbewusst zuschreiben können.

Lifestream
Das Konzert von Spluff beginnt am 30. September um 21.00 Uhr und wird ermöglicht im Rahmen einer Kooperation des rock’n’popmuseums mit create music. Aufgrund der hohen Qualität des Livestreams ist eine schnelle Internetanbindung zu empfehlen. Wer den PC oder Laptop nicht griffbereit hat, der kann sich das Konzert auch auf dem Smartphone ansehen. 

Den Onlinestream und weitere Konzerttermine finden Interessierte unter www.rock-popmuseum.de.

Förderung
Konzerte gefördert durch: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des landes Nordrhein-Westfalen, create music und NDIX.