Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Steinfurt wird zur GigabitCity - Breitbandausbau als Standortvorteil für ortsansässige Unternehmen

Montag, 25. Juni 2018, 11:40 Uhr

Steinfurt/Enschede, Juni 2018. „Wir richten unseren Blick sehr stark in die Zukunft“, sagt Magnus Stallmeier. Er ist stellvertretender Vertriebsleiter der Stadtwerke Steinfurt und dort unter anderem für den Breitbandausbau verantwortlich. Gemeinsam mit dem Breitbandnetzwerk NDIX haben die Stadtwerke Steinfurt nun das Projekt „GigabitCity Steinfurt“ initiiert – mit dem Ziel, den hiesigen Unternehmen schnelles Internet zu bieten. Nach dem erfolgreichen Modellprojekt in Gronau ist Steinfurt nun die zweite Station des Netzbetreibers.

Projekt-GigabitCity-gestartet-Beim-schnellen-Netz-vorne-dabei image 1024 width
Magnus Stallmeier (Stadtwerke Steinfurt), Christoph Eckelmeier (Stadtwerke Steinfurt), Rolf Echelmeyer (Stadtwerke Steinfurt), Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer, Jeroen van de Lagemaat (NDIX) und Dennis Snijder (NDIX). Foto: Ralph Schippers

Unternehmen können ab sofort von einer Bandbreite von einem Gigabit/s profitieren – garantiert und in vollem Umfang, beim Down- und Upload gleichermaßen. „Bereits jetzt verfügen wir über eine hohe Bandbreite, die aber nochmals vergrößert wird. Damit bieten wir unseren Unternehmen vor Ort einen großen Standortvorteil, denn in allen Geschäftsbereichen hält die Digitalisierung immer mehr Einzug, schneller Datenverkehr ist in dem Zusammenhang ein sehr wichtiges Puzzleteil“, weiß Magnus Stallmeier.

Gut ausgebautes Glasfasernetzwerk

Schon seit 2006 arbeiten die Stadtwerke Steinfurt und NDIX zusammen. Daher kommt es nicht von ungefähr, dass die Kreisstadt bereits seit vielen Jahren über eine starke IT-Infrastruktur, nämlich ein gut ausgebautes Glasfasernetzwerk, verfügt. NDIX betreut im Auftrag der Stadtwerke Steinfurt die Geschäftskunden, die den Vorteil genießen können, dass NDIX ein offenes und unabhängiges Breitbandnetzwerk ist. Dennis Snijder, Vertriebsleiter bei NDIX, erklärt das Prinzip: „Wir stellen unseren Kunden eine Art Marktplatz zur Verfügung, auf dem sie über 90 IT-Dienstleister finden. Diese bieten dort nicht nur Internet und VoIP-Telefonie an, sondern auch innovative Dienstleistungen, die durch die große Bandbreite überhaupt erst möglich werden. Jeder Kunde kann sich ein auf ihn zugeschnittenes Paket zusammenstellen und sogar Angebote verschiedener Dienstleister kombinieren.“

Bessere Vernetzung, höhere Sicherheit

Beispielsweise ist es über das NDIX-Netzwerk einfacher, Unternehmensstandorte in ganz Europa miteinander zu vernetzen oder Unternehmensprozesse in die Cloud auszulagern. „Ein weiterer großer Vorteil ist die Datensicherheit, da unser Netzwerk in sich geschlossen ist und daher ein Datenleck bzw. ein Angriff von außen unmöglich sind“, so Dennis Snijder.

Bereits jetzt haben sich einige Steinfurter Unternehmen dazu entschlossen, das Angebot der Gigabit-Geschwindigkeit zu nutzen. „Wir werden das Projekt nun intensiv bewerben, da es ein tolles Angebot ist. Wir können mit der vorhandenen Infrastruktur die Unternehmen in allen Steinfurter Gewerbegebieten erreichen“, erläutert Magnus Stallmeier.

Über NDIX

NDIX ist ein offenes und unabhängiges Breitbandnetzwerk für Unternehmen und Einrichtungen in allen Sektoren, die von öffentlich-rechtlichen Gesellschaftern aus Deutschland und den Niederlanden organisiert wird, darunter die Stadtwerke Münster. An NDIX kann sich jede Organisation anschließen, um IT-Dienstleistungen anzubieten oder einzukaufen. NDIX konzentriert sich auf die Herstellung von Datenverbindungen zwischen Industriegebieten, Unternehmensstandorten und Datencentern. Dabei handelt es sich um sichere und kosteneffektive Verbindungen nach Deutschland, in die Niederlande und andere Teile Europas. Die Verbindungen werden rund um die Uhr durch das Network Operation Center von NDIX überwacht. Derzeit profitieren bereits über 1.750 Organisationen und Einrichtungen von den besonderen Vorteilen eines offenen Netzwerks.

Weitere Informationen unter www.ndix.de.