Vier Fragen über VoIP-Telefonie

Dienstag, 27. August 2013, 13:22 Uhr

Immer mehr Organisationen wechseln von analoger Telefonie auf VoIP. Wir merken allerdings täglich, dass es noch viele Fragen zu dieser Technologie gibt. Im Folgenden beantworten wir vier häufig gestellte Fragen.

Was ist VoIP-Telefonie?
Bei Voice over IP (VoIP) wird ein IP-Protokoll genutzt, um Sprache zu transportieren. Dies geht mit einem NDIX-Anschluss, z. B. über eine Glasfaserverbindung, die Sie gleichzeitig auch für das Internet oder ein Back-up nutzen können. Dies im Gegensatz zur analogen Telefonie, bei der auf analoge Weise ein Sprachsignal gesendet wird und die Leitung nur von einem Dienst gleichzeitig genutzt werden kann.

Ist die Qualität von VoIP-Telefonie schlechter als die der analogen Telefonie?
Nein. Verschiedene Lieferanten auf dem digitalen Marktplatz von NDIX bieten VoIP-Telefonie von hervorragender Qualität. VoIP über einen NDIX-Anschluss ist nämlich keine Internettelefonie, wie z. B. Skype. Ihr Telefonverkehr läuft nicht über das öffentliche Internet, sondern über ein abgeschirmtes VLAN direkt über das NDIX-Netzwerk zu Ihrem VoIP-Anbieter. Das macht die Qualität wesentlich besser als die von Internettelefonie und ist vergleichbar mit der Qualität, die Sie von analoger Telefonie gewohnt sind.

Kann ich unter Beibehaltung meiner eigenen Telefonnummern auf VoIP-Telefonie umsteigen?
Ja, Sie können Ihre Nummern behalten.

Kann ich meine jetzige Telefonzentrale und –apparate behalten, wenn ich auf VoIP-Telefonie umsteige?
Dies hängt von den technischen Spezifikationen Ihrer Zentrale und Apparate ab. Wenn sie für digitale Telefonie geeignet sind, können Sie sie weiter benutzen. Wenn Sie aber eine analoge Apparatur haben, dann muss diese meist ausgetauscht werden. Die dafür erforderlichen Investitionen verdienen Sie oftmals über Einsparungen bei Ihren Telefonkosten zurück. Wenden Sie sich an einen der Anbieter auf dem NDIX-Marktplatz, um Ihre spezifische Situation zu besprechen.