Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Wegbereiter der digitalen Konnektivität

Dienstag, 23. Februar 2021, 00:00 Uhr

Die Geschichte über NDIX

Jubileum NDIX 20-jahre

Die Geschichte von NDIX begann am 20. Februar 2001. Niemand konnte damals ahnen, dass aus dem damaligen Start-up das heutige grenzüberschreitende Netzwerk entstehen würde. Vor zwanzig Jahren verließ Booking.com Twente in Richtung Amsterdam, was für viele Menschen in dieser unternehmerisch geprägten Region ein großer Schock war. Die rückständige digitale Infrastruktur war der Hauptgrund für den Umzug von Booking.com. So etwas sollte nie wieder passieren, wurde damals gesagt! Die Universität Twente, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Oost NL, die Stadt Enschede und die Stadtwerke Münster schlossen sich zusammen und fanden in Jeroen van de Lagemaat und seiner NDIX den richtigen Partner, um Twente zum Spitzenreiter in der Welt der digitalen Infrastruktur zu machen. Und das mit Erfolg!

Der Anfang

Nach seiner Gründung am 20. Februar 2001 war das NDIX- Glasfasernetzwerk geboren. Am 5. Juli desselben Jahres wurde der erste Punkt des NDIX-Netzwerks im Rechenzentrum von Equinix in Enschede in Betrieb genommen. Von dort aus konnten sich die Unternehmen erstmals außerhalb des regulären Internets über modernste Glasfaser des NDIX-Netzwerk miteinander verbinden. Bald folgten weitere Netzwerkknotenpunkte, und die Zahl der Unternehmen und Anbieter, die das NDIX-Netzwerk nutzen, um sicher, schnell und zuverlässig Daten miteinander auszutauschen, wuchs. 

Opening 5-juli-2001 equinix-enschede

Grenzüberschreitend

NDIX erweiterte ihre Grenzen und begab sich auf eine neue Mission: die Ausbreitung über die gesamte Niederlande und den Anschluss der deutschen Grenzregionen an das NDIX-Glasfasernetzwerk. Ein ehrgeiziger Plan, aber eine logische Konsequenz aus dem wachsenden Bedarf und den rasanten Entwicklungen im Bereich der digitalen Konnektivität. Den Anfang machte die Beteiligung der Stadtwerke Münster an NDIX im Jahr 2003 und die Realisierung der grenzüberschreitenden Verbindung nach Münster. Letztendlich muss jeder Zugang zu einem sicheren, schnellen, zuverlässigen und unabhängigen Netzwerk haben. Die ersten drei sind die Anforderungen von NDIX an das Netzwerk. Was das Netzwerk jedoch wirklich einzigartig macht, ist die Tatsache, dass es eine unabhängigen Plattform ist, auf der Benutzer und Anbieter frei und sicher Daten austauschen können, und zwar außerhalb des Internets. Im Gegensatz zu anderen Marktteilnehmern bietet NDIX selbst keine digitalen Dienstleistungen an. NDIX stellt sicher, dass die besten Verbindungen verfügbar sind und dass Nutzer und Anbieter wissen, wie sie sich auf der Plattform finden. Auf diese Weise sichert NDIX die Unabhängigkeit des Netzwerks und ermöglicht es Unternehmen, alle möglichen digitalen Lösungen zu nutzen, die auf dem Markt verfügbar sind, unabhängig vom Anbieter.. So ist eine digitale Welt entstanden, in alle Unternehmen optimal innovieren und sich schnell an Marktentwicklungen anpassen können. 

Zukunftsausblick

Mit mehr als 130 digitalen Dienstleistern im Netzwerk (von Internet-Providern über Cloud-Hosting und von Zahlungslösungen bis zu Sicherheitslösungen) und mehr als 3.400 angeschlossenen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen bietet das Netzwerk einen großen Mehrwert für die vielen angeschlossenen Nutzer. Und mit einer wachsenden Anzahl von Verbindungen wächst der Mehrwert des Netzwerks jeden Tag. Immer mehr Anbieter und Anwender finden den Weg zu NDIX, auch von außerhalb der Grenzen des NDIX-Netzwerks. Und die Plattform reicht weiter. NDIX arbeitet mehr und mehr mit Partnernetzwerken zusammen, so dass nicht nur Unternehmen, die an das NDIX-Netzwerk angeschlossen sind, sondern jeder, der über einen Glasfaseranschluss auf der ganzen Welt verfügt, schnelle, zuverlässige und vor allem sichere Glasfaserverbindungen nutzen kann.


NDIX verbindet die Welt!

Jubileum NDIX 20-jaar wereld4