Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

News

Neu im NDIX-Team: Rogier Ikink

Rogier hat vor kurzem sein Studium bei Saxion in Deventer beendet. Dort hat er Human Information Design and Strategy studiert. Er ist bei NDIX im Rahmen seines ersten Traineeships für das Fast Forward Programm von Saxion tätig. In zwei Jahren wird er drei Traineeships absolvieren bei drei unterschiedlichen Unternehmen, um Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln.

Neu im NDIX-Team: Katinka van der Molen

Nach Abschluss ihres Studiums Small Business & Retailmanagement hat Katinka das Traineeshipprogramm Fast Forward von Saxion aufgenommen. Dieses Programm besteht aus drei Traineeships bei unterschiedlichen Betrieben.

Neu im NDIX-Team: Klaas Sterken

Klaas verfügt bereits über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Er hat 6 Jahre bei Enertel und 10 Jahre bei Ziggo gearbeitet. Seine Erfahrung mit dem Aufbau von Verbindungen für Ziggo kommt ihm bei NDIX sehr zugute.

Neu im NDIX-Team: Shirley Hofstede

Nach ihrer Ausbildung zur Tourismuskauffrau (MTRO) war Shirley 15 Jahre im Vertrieb im touristischen und im gewerblichen Dienstleistungssektor tätig. Dabei hat sie weitreichende Erfahrungen im Ein- und Verkauf in Reisebüros und bei Reiseveranstaltern in den Niederlanden, aber auch in Winterberg in Deutschland gesammelt.

Blog: Drei Zielgruppen, viele positive Effekte

Wo liegen die Vorteile eines offenen gegenüber eines geschlossenen Netzes?

Neu im NDIX-Team: Luuk Smit

Luuk ist Student Telematics an der Universität Twente. Er hat im Rahmen seiner Seminararbeit den Datenverkehr auf dem NDIX-Netzwerk analysiert und die Zunahme des Datenverkehrs aufgezeichnet.

Münster wird Sitz eines regionalen Zentrums der Digitalen Wirtschaft

Im Wettbewerb zur Auswahl der regionalen Zentren für die digitale Wirtschaft stehen die Gewinner fest: In Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, Münster und dem Ruhrgebiet sollen so genannte DWNRW-Hubs entstehen, die das Land insgesamt mit bis zu 12,5 Millionen Euro fördert. NDIX ist Partner im Projekt.

Video: Glasfaser rentabel mit Open Access Betreiber

Jeroen van de Lagemaat (Geschäftsführer, NDIX) beschreibt in seinem Vortrag auf der BREKO Glasfasermesse 2016, wie Open Access Betreiber dafür sorgen können, ein Glasfasernetz schnell rentabel zu machen.

Mit offenem Netz und WiBack kommt Breitband in die Außengebiete

Servario Networks und NDIX arbeiten bei der Breitbandanbindung von ländlichen Räumen zusammen. Dabei liefert NDIX in der Regel die Backboneanbindung über Glasfaser und schließt auch Unternehmen mit größerem Bandbreitenbedarf direkt an. Servario führt die Verbindungen per Funk weiter in dünn besiedelte Gebiete ohne Verfügbarkeit von Glasfaser. Dabei können die Endkunden IKT-Dienste wie Internet und Telefonie über den offenen digitalen Marktplatz von NDIX beziehen. Dort sind mittlerweile die Dienste von über 85 Anbietern verfügbar, auch die von Servario.

Besuchen Sie uns auf der Messe Kommunaler Breitband Marktplatz

Am 10. Mai 2016 findet der 5. Kommunale Breitband Marktplatz in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck statt. Die Messe, die vom NETZ - Zentrum für innovative Technologie Osterholz GmbH ausgerichtet wird, bringt kommunale Entscheidungsträger und Planungs- und Lösungsanbieter der Breitband- und Telekommunikationsbranche zusammen.