Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

5 Fragen an Dylan van Dijk

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:26 Uhr

In dieser Serie stellen wir Ihnen die Mitarbeiter von NDIX vor. Dieses Mal Netzwerkmanager (CTO) Dylan van Dijk. Kein Tag ohne Herausforderung. Das ist es, was Dylan an seiner Arbeit bei NDIX liebt: “Ich mag die Verantwortung, die meine Arbeit mit sich bringt. Und von der Herausforderung, gemeinsam mit meinen Kollegen dafür zu sorgen, dass das NDIX-Netzwerk immer so läuft, wie es sich gehört.”

1.  Erzähl uns von deiner Arbeit bei NDIX!

Ich bin technisch verantwortlich für das Netzwerk von NDIX und für alle Verbindungen und Apparaturen, aus denen das Netzwerk besteht. Dabei handelt es sich um Tausende Kilometer von Glasfaserverbindungen in den Niederlanden und Deutschland, mit denen alle Kunden, angeschlossenen Rechenzentren und eigenen Marktplatzstandorte miteinander gekoppelt werden. Gemeinsam mit meinen Kollegen sorge ich dafür, dass wir die Uptime realisieren, die wir mit dem Kunden vereinbart haben. Und dass das Netzwerk immer den Qualitätsanforderungen entspricht, die wir bei NDIX verlangen. Und schließlich bin ich Teil des Managementteams und leite die Mitarbeiter unserer technischen Abteilung an.

2.  Was gefällt dir an deiner Arbeitsstelle?

Kein Tag ist wie der andere. Jeder Tag bringt eine neue, andere Herausforderung. Es kann ein akutes Problem im Netzwerk auftreten, dann schicke ich dort die richtigen Leute hin, um dafür zu sorgen, dass das so schnell wie möglich gelöst wird. Darüber hinaus habe ich viel Kontakt zu unseren Lieferanten, um die bestmögliche Preis-Leistungs-Qualität für unsere Apparatur und Verbindungen zu bekommen. Und ich habe Kontakt zu potenziellen Partnern, um mit ihnen zu kooperieren. Ich finde es sehr interessant zu prüfen, wie neue Entwicklungen in unser bestehendes Netzwerk eingepasst werden können.

3.  Und was tust du außerhalb deiner Arbeitszeit?

Sehr viel meiner Freizeit verbringe ich mit meiner Familie. Ich habe eine kleine Tochter von anderthalb Jahren, die einen großen Teil meiner Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem sind wir dabei, unser Haus zu verkaufen, dafür müssen wir noch einiges erledigen. Das hält mich an den Wochenenden gut auf Trab! Ein anderes Hobby von mir ist Rotwein. Darin möchte ich mich noch weiter vertiefen. Ein Weinseminar steht bei mir ganz oben auf der Wunschliste.

4.  Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

Wir sind zuhause echte Netflixer, wir schauen viele Serien on demand. Natürlich nicht mehr als ein oder zwei Folgen pro Tag. Bingo schauen ist nicht so unser Ding. Genres, die wir gut finden, sind Krimis und Alte Geschichte. Meine Frau ist Geschichtslehrerin, die sich gerne in historische Zeiten vertieft. Kürzlich haben wir eine Fantasy-Serie angefangen, aber ich weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Nochmal ein bisschen weitergucken.

5.  Wenn du im Lotto gewinnen würdest, was würdest du als erstes tun?

Das hängt natürlich von der Höhe des Gewinns ab! Auf jeden Fall würde ich mir ein schönes Haus bauen lassen. Und dafür sorgen, dass wir in Zukunft keine Geldsorgen mehr haben werden, auch meine Tochter nicht. Wir würden bestimmt auch mehr reisen. Amerika, Kanada, das fände ich gut. Oder irgendwo ein Ferienhaus, oder zwei. Wo? Das ist schwierig, müsste aber schon erreichbar sein. Ein Haus in Spanien fände ich gut, da hat man auch im Winter noch angenehme Temperaturen. Ich möchte gerne in die Sonne, Kälte mag ich nicht. Obwohl ich das Nordlicht schon noch gerne sehen würde. Dann muss man die Heizung halt etwas höher drehen…