Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Topfit durch virtuelles Sporttreiben

Freitag, 19. Januar 2018, 16:06 Uhr

Im FUN-IE-FIT Centrum der Stichting de Klup Twente in Almelo konnten über 60-, 70- und 80-Jährige am Donnerstag, den 25. Januar, mittels modernster Technologie an einem besonderen und einzigartigen Bewegungsprojekt teilnehmen. Die Stichting de Klup Twente nimmt nämlich an der landesweiten E-Health-Woche des niederländischen Gesundheitsministeriums teil.

Die E-Health-Woche befasst sich mit digitalen Anwendungen in der Pflege. Unter dem Motto ‚Fief werden und Fief bleiben‘ möchte De Klup einen Beitrag zur Fitness der über 60-Jährigen in der Umgebung von Almelo leisten. 

Entdecken Sie die Welt von E-Health
Technologie entwickelt sich in einem rasend schnellen Tempo und ermöglicht zahllose Verbesserungen nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch zuhause oder bei Vereinen oder Organisationen. E-Health ist eine der Innovationen, obwohl viele Menschen nicht genau wissen, was E-Health genau ist und was sie für sie bedeuten kann. Aus diesem Grunde organisieren das niederländische Gesundheitsministerium und die ECP Platform voor de Informatie Samenleving vom 20. bis zum 26. Januar die E-Health-Woche, gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen im ganzen Land. In Almelo ist das unter anderem De Klup Twente. Die Aktivitäten in der E-Health-Woche richten sich auf viele unterschiedliche Gruppen: Pflegepersonal, Lieferanten, Patienten, aber auch an alle anderen Interessierten. Sie finden jeweils an einem Standort statt, aber in vielen Orten im ganzen Land. Das Angebot erstreckt sich von Kommunikationsmomenten und –mitteln bis hin zu Treffen, bei denen Menschen eine der vielen Anwendungen kennenlernen können. 

Gamenastik: Gamen + Gymnastik
Letzteres war in Almelo der Fall. Dort konnten Interessierte am Donnerstag, den 25. Januar, die neue, sehr attraktive (und lustige) Form von Gymnastik für über 60-Jährige ‚fief werden und fief bleiben‘ kennenlernen. In dem Gamecentrum FUN-IE-FIT werden statt langweiliger Übungen schöne und abwechslungsreiche Games eingesetzt, wie Skifahren, Raften, Schlittschuhlaufen, Tanzen, Bergsteigen, Kanufahren, Kirmesattraktionen und viele andere schöne Bewegungsspiele. Ergebnisse werden gezählt und manchmal hat es auch einen Wettkampf­charakter. Ein Physiotherapeut überwacht das Ganze und kann auch konsultiert werden, wenn Leute physische Beschwerden haben, aber trotzdem mitmachen möchten. Die Konditionen der Games sind sehr unterschiedlich, variierend vom Rollator- oder Stocknutzer bis hin zu sehr vitalen Menschen. Jeder kann auf seinem eigenen Niveau an seiner Kondition arbeiten.  


FunIEFit 1024x678
FUN-IE-FIT: das digitale (virtuelle) Game-, Sport- und Healthcentrum

Breitbandanschluss von NDIX 

Die Stichting de Klup Twente hat ihre in die Jahre gekommene Turnhalle im Meester Siebelinkhuis in Almelo 2013 in ein zeitgemäßes Fun-IE-Fit Centrum verwandelt: ein digitales Sportcentrum, in dem Menschen mit oder ohne Behinderung miteinander Sport treiben können. Es handelt sich um einen Raum mit interaktiven Games, wie WII-Sport, Kinect, Playstation und andere Fitnessgames, bei denen Menschen mit Computerspiel­programmen herausgefordert werden, sich zu bewegen. Es wird an der Kondition, der Konzentration und dem Reaktionsvermögen gearbeitet. Schließlich bietet das Fun-IE-Fit Centrum Raum für Begegnungen, soziale Interaktion und Wettkampf und es bietet Sport und Geselligkeit für die Teilnehmer von De Klup. NDIX sponsert gemeinsam mit Cogas den Breitbandanschluss für das Fun-IE-Fit Centrum.